snowline chainsen sind auch heuer wieder Partner des Innsbruck Alpine Trailrun Festival. Wenn man die beeindruckenden Leistungen beim #IATF – sowohl der LäuferInnen als auch des Organisationsteams – veranschaulichen möchte, dann am besten mit Zahlen:

3.400 – 3.000 – 85,5 – 6

Bei nicht weniger als 6 Bewerben werden insgesamt 3.000 TeilnehmerInnen an den Start gehen. Die Tapfersten unter ihnen werden eine Strecke von 85,5 Kilometer (Bewerb K85) und unfassbare 3.400 Höhenmeter überwinden.

Aber es geht auch sanfter.
Wer nicht ganz so weit und hoch hinaus will, der kann sich auch für einen der anderen Bewerbe anmelden. Wir geben euch hier einen kleinen Überblick über die jeweiligen Bewerbe und ihre Strecken sowie über die Highlights des Rahmenprogramms. Für mehr Infos besucht am besten die Website des IATF!

Der K7 – der Innsbrucker Nighttrail (#INT19)
Distanz: 7 Kilometer
Aufstieg: 400 Höhenmeter
Abstieg: 400 Höhenmeter

Bereits am Donnerstag, den 2. Mai, startet der erste Bewerb: Der #INT19ist der perfekte Einstieg für AnfängerInnen, für jene, die gerne nachts die urbane Atmosphäre laufend genießen möchten, aber ebenso für die fleißigen afterwork- oder die sportlichen Trail-Nimmersatt-LäuferInnen, die sich mit dem #INT19 für einen der größeren Bewerbe am Samstag warmlaufen möchten. Die Strecke bietet eine einzigartige Kulisse von Innsbruck by night. Die TeilnehmerInnen starten in der Dämmerung und laufen (wenn das Wetter hält!) bei sternenklarer Nacht ins Ziel ein. 

K85 – nix für Zimperliche
Distanz: 85,5 Kilometer
Aufstieg: 3.400 Höhenmeter
Abstieg: 3.400 Höhenmeter

Der K85 startet am Samstag als erster Bewerb bereits um 4.00 Uhr morgens und führt hinauf zur Umbrüggleralm, entlang der Nordkette auf dem schmalen Bärenfallsteig, dann quer durchs Inntal nach Völs, hinauf nach Birgitz und dann über 8 Kilometer und rund 900 Höhenmeter zum Speichersee hinauf, über den Almenweg laufen die Trailrunner zurück ins Tal nach Telfes, in die Sillschlucht und nach Innsbruck. Hier ist aber noch kein Ende in Sicht, denn es geht noch auf abwechslungsreichen Trails weiter gen Osten nach Hall und über die Enzianhütte in den Hängen der Nordkette geht es dann (endlich) auf den Zieleinlauf in der Tiroler Landeshauptstadt zu.

K65 – für Abenteurer und Genieße
Distanz: 67,5 Kilometer
Aufstieg: 2.300 Höhenmeter
Abstieg: 2.300 Höhenmeter

Der Panorama Ultra-Trail ist der perfekte Einstieg für all jene, die den Winter über nur wenig in den Stuben gehockt sind und fleißig trainiert haben. Der K65 ist eine Kombination der Strecken des K25 und des K42. Er umrundet Innsbruck einmal komplett – und führt auf abwechslungsreiche Trails auf der Nordkette, in die abenteuerliche Sillschlucht, hinauf ins östliche Mittelgebirge oberhalb von Aldrans und Ampass, noch einmal die Nordkette hoch und auf einem letzten Downhill Richtung zurück nach Innsbruck – und gerade diese letzten Kilometer bieten besonders schöne Ausblicke.

Der K42 – für Marathonläufer
Distanz: 42 Kilometer
Aufstieg: 1.300 Höhenmeter
Abstieg: 1.600 Höhenmeter 

Der Trailmarathon startet am Natterer See und führt zügig zum ersten Höhepunkt des Bewerbs: der Sillschlucht. Anschließend geht es über Innsbruck hinauf ins Mittelgebirge nach Lans und Aldrans, wo der Pannoramablick aufs Inntal und die Nordkette keine Wünsche übrig lässt. Der Weg führt die LäuferInnen dann in die 700 Jahre alte Altstadt Halls, dann geht es wieder rauf auf die Hänge der Nordkette bis zur Enzianhütte und dann downhill in die Alpenhauptstadt zum Zieleinlauf.

Der K25 – für topmotivierte Fortgeschrittene
Distanz: 25,4 Kilometer
Aufstieg: 1.000 Höhenmeter
Abstieg: 700 Höhenmeter

Der Bewerb startet in Innsbruck und führt direkt hinauf über den „Trail Heaven“ zur Hungerburg. Über den Stangensteig gelangen die LäuferInnen ans westliche Ende Innsbrucks bis nach Völs, von wo aus sie der Kreuzweg nach Götzens ins westliche Mittelgebirge führt. Der anspruchsvolle Akademikersteig bringt die LäuferInnen dann zum Zieleinlauf am Natterer See.

Der K15 – für anspruchsvolle Einsteiger
Distanz: 16,8 Kilometer
Aufstieg: 400 Höhenmeter
Abstieg: 400 Höhenmeter

Der K15 Rookie Trail startet im historischen Kern der ehemaligen Salzstadt Hall und führt die LäuferInnen bis zur Trailcity nach Innsbruck über schöne Wege und Pfade entlang der Nordkette. Die Strecke bietet perfekte Trails und schnelle Trailrunnningläufe für alle EinsteigerInnen. Die sanften Anstiege nach Thaur und zum Rechenhof führen zu den Höhepunkten des K15: über den Minzentalweg – hier ist durchaus Trittsicherheit gefragt! – gelangen die LäuferInnen zum Zieleinlauf im Herzen Innsbrucks – und das im Angesicht eines herrlichen Panoramas!

Für Zuschauer, Daumendrücker und Anfeuerer
Die diesjährigen Hotspots sind:
Hungerburg
Birgitz
Natterer See
Bierstindl
Herzsee
Hall
Romediwirt

Rahmenprogramm
Schupfnudel-Party
After-Race-Party samt Knödelbuffet und Live-Musik
Tombola & Woadl laufen
Siegerehrung aller Wettbewerbe

 

 

zurück

Händlersuche

Finden Sie Händler in Ihrer Nähe

Unterwegs im No Man's Land

09.10.2018
Auf contour skins durch die Antarktis Mehr darüber erfahren…

Da schau her!

31.07.2018
Einblicke in unsere Fellproduktion Mehr darüber erfahren…

Girlpower x 2

31.07.2018
Frauen haben es in der heimischen Freeride-Szene nach wir vor nicht einfach. Mit Melissa Presslaber und Sandra Lahnsteiner haben wir heuer gleich zwei herausragende Freeriderinnen in unser Sponsorship aufgenommen. Mehr darüber erfahren…

Im Namen der Sicherheit

31.07.2018
Unsere Kooperation mit pistentour.com Mehr darüber erfahren…